Kombuwasser

Basiszutat zum Würzen diverser japanischer Gerichte

Kombuwasser ist eine sehr simple Komponente zur Verfeinerung zahlreicher japanischer Speisen. Ähnlich wie Dashi bringt es Umami-Geschmack in deine Gerichte. Dieser entsteht durch die in verschiedenen Lebensmitteln wie beispielsweise Miso, Sojasoße, Hefe, Kombu oder Shiitake enthaltenen Glutaminsäuren. Diese natürlichen Geschmacksverstärker potenzieren sich dabei gegenseitig und vervielfachen somit ihre alleinige Wirkung. Wobei im Fall von Kombuwasser, die Wirkung relativ sanft ist. Du kannst das ganz einfach selbst ausprobieren, indem du einen Löffel davon pur trinkst. Das schmeckt dann ein bisschen nach Algen, aber nicht unbedingt spektakulär. Sobald du aber eine Tasse Kombuwasser mit nur einen Hauch Sojasoße kombinierst, startet eine vollmundig-wohlige Party auf deiner Zunge. Diese Fusion verwende ich z.B. auch in meinem Rezept für Hiyayakko.

Kombuwasser eignet sich sowohl als Zugabe zu Dressings oder Soßen, wie auch als Basis für eine Brühe oder als Kochwasser für Gemüse. Es hält sich maximal 3 Tage im Kühlschrank, danach verliert es sein Aroma. Optimalerweise sollte es daher möglichst frisch hergestellt und verarbeitet werden.

Zutatenfür 1 Liter

für Liter
  • 1 l kaltes Wasser
  • 15 g Kombu-Alge

Zubereitung

  1. Kombu mit einem feuchten Tuch vorsichtig abtupfen, um Verschmutzungen zu entfernen und in das Wasser geben.
  2. Kombuwasser im Kühlschrank 3 – 6 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Kombu entfernen. Je härter das verwendete Wasser, desto länger dauert die Extraktion der Aromen.

Tipps & Varianten

  • Die übrig gebliebene Kombu kannst du wunderbar kochen, marinieren und z.B. als Füllung für Onigiri verwenden.

Zuletzt bearbeitet am 20. Februar 2021

Hinterlasse einen Kommentar

Verfügbare Formatierungen

Benutze Markdown-Befehle oder ihre HTML-Äquivalente, um deinen Kommentar zu formatieren:

Textauszeichnungen
*kursiv*, **fett**, ~~durchgestrichen~~, `Code` und <mark>markierter Text</mark>.
Listen
- Listenpunkt 1
- Listenpunkt 1
1. Nummerierte Liste 1
2. Nummerierte Liste 2
Zitate
> Zitierter Text
Code-Blöcke
```
// Ein einfacher Code-Block
```
```php
// Etwas PHP-Code
phpinfo();
```
Verlinkungen
[Link-Text](https://example.com)
Vollständige URLs werden automatisch in Links umgewandelt.

Auf der eigenen Website geantwortet? Sende eine Webmention!